Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Dokumentation

Wir wollen den Kindern Beachtung schenken. Aus diesem Grund wird in unserer DRK-Kindertagesstätte Wagenhoff beobachtet und dokumentiert.
 
Durch unsere Be(ob)achtungen wollen wir,

  •  Wahrnehmen, was Kinder tun und wie sie es tun
  •  Das Lernen der Kinder in ihrem Tun erkennen (Selbstbildungsprozesse)
  •  Beziehungen mit Kindern herstellen, die das Lernen der Kinder fördern und die Lust am Lernen steigern
     

Durch unsere Be(ob)achtungen erfahren wir,

- womit sich das Kind auseinandersetzt:

  • Worin seine Haupttätigkeit besteht
  • Was es ausprobiert
  • Welche Spur es verfolgt
  • Was es erreichen will
  • Ob eine Frage hinter seinen Handlungen steckt

- Welche Lerndispositionen in seinen Handlungen und Ausdrucksweisen erkennbar sind:

  • Woran es Interesse findet
  • Wobei es sich engagiert, sich vertieft und längere Zeit dabei bleibt
  • Ob und wie es bei Schwierigkeiten und Unsicherheiten standhält
  • Ob und wie es sich in Lerngemeinschaften einbringt
  • Ob und wie es sich bei Schwierigkeiten verhält und Unsicherheiten standhält

- Welches Wissen und welche Fertigkeiten in seinen Handlungen zum Ausdruck kommen:

  • Was es schon kann
  • Ob es etwas Neues entdeckt und lernt
  • Ob es etwas übt
  • Welches Wissen es anwendet oder überprüft
  • Welche (Konstruktions-)Leistungen in seinen Handlungen stecken

Wir dokumentieren in Form von:
 
- Sprechenden Wänden

  • Photos
  • Zeichnungen der Kinder
  • Kindermund
  • Erzählungen der Kinder
  • Projekten 
                                             

- Projekten

  • Projektmappe (Planung, Durchführung, Reflexion)
  • Bilder und Photos in den Räumen der Einrichtung  
     
     

- Tagesverläufen 
- Gruppentagebuch
- Wochenplan 

Nicht nur das Team ist an der Dokumentation beteiligt, auch die Kinder werden mit einbezogen.
 
Das fördert:

  • Eigenverantwortlichkeit
  • Selbstständigkeit
  • Identifikation mit Prozess und Ergebnis
  • Kinder werden wahrgenommen
  • Wertschätzung
  • Kommunikation
  • Entwicklung „Ins Schreiben hinein“